Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Freitag • 15.04.2016 • 19:30 Uhr
Laeiszhalle • Großer Saal
Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Hélène Grimaud, Klavier
Sir Antonio Pappano, Dirigent

Existenziell
Mit Sir Antonio Pappano hat sich das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia international eine Ausnahmeposition erspielt und gilt heute als eines der zehn besten Orchester der Welt, neben Größen wie den Wiener oder Berliner Philharmonikern. Für ihre Tournee haben sich die Italiener mit der französischen Pianistin Hélène Grimaud zusammengefunden, um gemeinsam das 4. Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven aufzuführen, über den Grimaud sagt: „Die meisten der großen Komponisten waren ziemlich verrückt und mussten gegen ihre Dämonen ankämpfen. Wenn man Beethoven schön spielen will oder so leicht und locker wie Popcorn, zerstört man seine Musik“.

ZUGABEN:
Chopin: Étude Nr. 1 f-Moll aus Trois Nouvelles Études
Rossini: "Pas de six" aus "Guillaume Tell"
Elgar: "Nimrod" aus "Enigma Variations"

Ouvertüre zur Oper "La Cenerentola"
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
Symphonie Nr. 3 c-Moll op. 78