Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau

Samstag • 05.12.2015 • 19:30 Uhr
Laeiszhalle • Großer Saal
Tschaikowsky Symphonieorchester Moskau
Julian Rachlin, Violine
Vladimir Fedoseyev, Dirigent

Tschaikowsky-Gala
Vladimir Fedoseyev wurde bereits 1974 künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Moscow Radio Symphony Orchestra, welches heute als Tschaikowsky Symphonieorchester bekannt ist und als eines der angesehensten und vielseitigsten russischen Orchester gilt. Als Solist für das Tschaikowsky Violinkonzert haben sich die Russen den in Wien aufgewachsenen Julian Rachlin eingeladen, der das Publikum mit seinem reichen und differenzierten Geigenton und seinen herausragenden Interpretationen für sich einnimmt. Den Rahmen bilden Auszüge aus Eugen Onegin, der populären Oper von Peter Tschaikowsky, sowie die 4. Symphonie des russischen Komponisten.
Drei symphonische Stücke aus der Oper „Eugen Onegin“
Violinkonzert D-Dur op. 35
Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36