Tschechische Philharmonie

Dienstag • 29.11.2016 • 19:30 Uhr
Laeiszhalle, Großer Saal
Tschechische Philharmonie
Jirí Belohlávek, Leitung
Khatia Buniatishvili, Klavier

Virtuosität und Leidenschaft
„Ihr Spiel ist gewaltig, temperamentvoll und gleicht einem rauschhaften Zustand.“, ließ Klassik-Radio nach Khatia Buniatishvilis ProArte-Rezital im Herbst 2015 verlauten; und auf Bachtrack schrieb der begeisterte Rezensent: „Sie versetzte das Publikum ein um das andere Mal in ungläubiges Staunen ob der schlafwandlerischen Sicherheit und Souveränität, mit der sie auch noch so vertrackte Fingertorturen fast mühelos aus dem Klavier zauberte.“ Wenn die junge Georgierin nun als Solistin in Prokofjews 2. Klavierkonzert nach Hamburg zurückkehrt, darf man sich auf eine absolut packende Interpretation freuen. Denn dieses von Leidenschaft und Virtuosität geprägte Konzert scheint der hochbegabten Pianistin in die Finger komponiert zu sein.

In Kooperation mit Elbphilharmonie Hamburg
„Othello“ Konzertouvertüre op. 93
Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op. 43
Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70
Diese Veranstaltung auf facebook ansehen >>