Yuja Wang

Dienstag • 21.06.2016 • 19:30 Uhr
Laeiszhalle • Großer Saal
Yuja Wang, Klavier

Übermenschliche Technik
Ihr fulminanter Auftritt mit dem Tonhalle Orchester Zürich und Lionel Bringuier im März 2015 ist unvergessen. Nun kehrt die gebürtige Chinesin, die u.a. am berühmten Curtis Institute of Music in Philadelphia studierte, mit einem Soloprogramm nach Hamburg zurück und interpretiert Werke von Robert Schumann, Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven. Die 29-jährige Yuja Wang ist Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon und vielfache Preisträgerin, u.a. des Gilmore Young Artist Award, Grammophone Magazins sowie des ECHO Klassik. Wir sind gespannt auf den Klavierabend der charismatischen Pianistin, der die New York Times eine „übermenschliche Technik“ attestierte und die ihr Publikum immer wieder durch ihren extravaganten Auftritt überrascht!
Balladen op. 10 Nr. 1 und 2
"Kreisleriana" Fantasien für Klavier op. 16
Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 "Große Sonate für das Hammerklavier"