Die Meisterpianisten
 

Kit Armstrong

Mittwoch • 11.10.2017 • 19:30 Uhr
Laeiszhalle, Großer Saal
Kit Armstrong, Klavier

Erwachsen geworden
Es gibt sie nicht mehr oft, die Wunderkinder der Musik. Und noch viel seltener kommt man als Publikum in den Genuss, den Entwicklungsprozess eines hochbegabten Nachwuchstalents zum gereiften und reflektierten Musiker so gut zu verfolgen wie bei Kit Armstrong. Alle Klavierfans erinnern sich mit Sicherheit noch an seine ersten Auftritte als Teenager an der Seite seines Mentors Alfred Brendel. Inzwischen hat der amerikanische Pianist die 20 überschritten, parallel sein Mathematikstudium absolviert, diverse Sprachen gelernt, sich als Komponist betätigt und immer wieder mit spannenden Programmen im Konzertsaal überzeugt: So auch bei ProArte, wo er am Beispiel von Mozart und Carl Philipp Emanuel Bach die Entwicklung zur Klassik hörbar werden lässt.
Klaviersonate C-Dur KV 545 "Sonata facile"
Freie Fantasie fis-Moll Wq 67, 5 charakteristische Stücke aus der Sammlung "Musikalisches Allerlei"
Rondo G-Dur Wq 57 Nr. 3
Württembergische Sonate Nr. 5 Es-Dur Wq 49 Nr. 5
Allemande und Courante aus der Suite für Klavier C-Dur KV 399, Fantasie und Fuge C-Dur KV 394