Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette

Seit über 80 Jahren ist die Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette ein wichtiger Teil des Hamburger Musiklebens. Bis heute gastieren in den vier Konzertzyklen „Die Meisterpianisten“, „Internationale Orchester“,  „Internationale Solisten“ und Große Stimmen die Stars der Musikszene neben vielversprechenden Nachwuchstalenten. Ob Anne-Sophie Mutter oder Cecilia Bartoli, Hélène Grimaud, Lang Lang, Daniil Trifonov, Maurizio Pollini oder Martha Argerich – Goette bringt sie nach Hamburg. In der Reihe ProArte Extra ist der Traditionsveranstalter zunehmend auch in anderen Hamburger Spielstätten wie dem Michel oder auf Kampnagel zu Gast und bietet außergewöhnlichen Künstlern wie dem Jazztrompeter Till Brönner oder dem Mandolinenvirtuosen Avi Avital ein Podium.

Team

 

Pascal Funke

Geschäftsführung

Schon früh kam der gebürtige Hamburger durch Praktika und Aushilfsjobs im väterlichen Unternehmen mit dem Beruf des Kulturveranstalters in Berührung und verspürte bereits als Teenager den Wunsch, den Familienbetrieb fortzuführen. Nach dem Abitur im Jahr 1990 waren die Banklehre und das BWL-Studium wichtige Schritte auf dem Weg zur Umsetzung dieses Wunsches, der 1997 mit dem Eintritt in die Funke-Firmengruppe Realität wurde. In der langen Übergabephase von Hans-Werner Funke auf Pascal Funke, übernahm dieser 2004 auch die Geschäftsführung der Konzertdirektion Goette.

Burkhard Glashoff

Geschäftsführung & Programmplanung

Der gebürtige Hannoveraner leitet seit September 2013 gemeinsam mit Pascal Funke als Geschäftsführer die Geschicke der Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette. Er studierte Musikwissenschaft und Schulmusik und spielt selbst Klavier, Klarinette und Saxophon. Im Jahr 2000 wagte er den Sprung ins Konzertmanagement und organisierte das Klassik- und Crossover-Programm für die Weltausstellung EXPO 2000 Hannover. Anschließend begann er als Musikmanager bei der Konzertdirektion Schmid und stand dort seit 2005 der Tourneeabteilung vor. Als Musikpädagoge beschäftigt er sich intensiv mit der Herausforderung, neues und junges Publikum in die Konzertsäle zu locken und für die Faszination der klassischen Musik zu begeistern.

 

Florian Platt

Kaufmännischer Leiter & Leitung Organisation

Nach abgeschlossenem Abitur und Zivildienst verschlug es den gebürtigen Frankfurter 2004 mehr durch Zufall als Künstlerbetreuer zum Rheingau Musik Festival. Doch der „Festivalvirus“ sprang über und so blieb er dem RMF als Veranstaltungskaufmann erhalten. Parallel studierte er BWL und übernahm schließlich 2008 die Leitung des Künstlerischen Betriebsbüros. Nach einem Ausflug in die Entertainmentbranche bei BB Promotion in Mannheim, hält er seit 2014 als Prokurist und Kaufmännischer Leiter die finanziellen Fäden bei Goette zusammen.

Michael Grünler

Produktionsmanagement

Aus Zeulenroda im schönen Thüringen führte das Musikwissenschaftsstudium den ambitionierten Hobby-Saxofonisten nach dem Zivildienst und einem Exkurs in die Elektrotechnik in die Bach-Stadt Leipzig. Auf den Bachelor folgte zunächst der Wechsel in die Berufswelt: Ein Praktikum bei Sony Classical öffnete die Tür für eine Stelle als Produktmanager, bevor Michael Grünler sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg fortsetze und erfolgreich mit einem Master in Kulturmanagement abschloss. Das Team der Konzertdirektion Goette verstärkt er schon seit November 2014 als studentische Aushilfskraft und übernahm im Sommer 2016 die Elternzeitvertretung von Justus Wille in der Produktionsabteilung.

 

Justus Wille

Produktionsmanager

Sein Studium der Sinologie und Musikwissenschaften führte den 1981 geborenen Hamburger zunächst nach Oxford, später zurück in seine Heimatstadt sowie nach Peking. Seither gilt sein besonderes Interesse neben den eigenen musikalischen Aktivitäten in verschiedenen Bands und Orchestern der chinesischen Musikkultur. Nach einigen Jahren als Assistant Manager bei Käch Artists & Promotion, wechselte Justus Wille 2014 zur Konzertdirektion Goette – erst als Künstlervermittler und seit 2015 als Produktionsmanager und Social Media-Beauftragter.

Anna-Kristina Laue

Dramaturgie & Marketing (in Elternzeit)

Nach dem Studium der Germanistik, Romanistik und Musikwissenschaft in Paris, Mainz und Dijon sowie diversen Praktika in verschiedenen Kulturinstitutionen, kam die gebürtige Niedersächsin 2008 als Dramaturgin zum Rheingau Musik Festival. Dort war sie bis August 2015 für alle Broschüren und Programmhefte zuständig. Als der Norden rief, ließ sie Rhein und Riesling zurück, um nun für die Konzertdirektion Goette Programmhefte zu redigieren sowie Plakate, Anzeigen und Saisonpublikationen zu gestalten. Wenn sie gerade einmal nicht den Rotstift in der Hand hält, macht sie gerne selbst Musik.

 

Mareike Koal

Künstlerisches Betriebsbüro

Die gebürtige Hamburgerin, die früher selbst als Cellistin mit dem Jugendsinfonieorchester in der Laeiszhalle aufgetreten ist, studierte Systematische Musikwissenschaft an der Universität ihrer Heimatstadt. Durch ein Praktikum bei Funke Media im Sommer 2009 kam sie zur Konzertdirektion Goette, wo sie bis 2015 als studentische Aushilfskraft im Vermittlungs- und Veranstaltungsbereich beschäftigt war. Seitdem ist sie fest im Künstlerischen Betriebsbüro tätig und zuständig für die Organisation der Konzertreihen in Hamburg, Braunschweig, Bremen, Osnabrück und Berlin. Somit ist die Teamjüngste zugleich Dienstälteste bei Goette.

Claudia Scheffler-Oelrich

Abonnement- und Kartenbüro

Die gebürtige Hamburgerin besuchte ihre gesamte Schulzeit über auch eine Musik- und Kunstschule und kam so schon früh mit klassischer Musik in Kontakt. Ihre Ausbildung zur Reise- und Verkehrskauffrau führte sie kurzfristig in andere Gefilde, doch vor 19 Jahren führte sie der Weg zurück zur Musik: Zunächst arbeitete sie für zwölf Jahre in der Konzertkasse im Elbe-Einkaufzentrum, später bei den Funke Konzertkassen. Seit 2011 betreut sie im Classic Center im Alsterhaus mit viel Herzblut alle ProArte-Abonnenten.

 

Jessica Lindemann

Abonnement- und Kartenbüro

Die gebürtige Hamburgerin verfügt über eine abgeschlossene Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin sowie zur Einzelhandelskauffrau. Seit 2010 ist sie im Team der Funke Konzertkassen. Kunden des Classic Center im Alsterhaus kennen sie seit 2013 als kompetente Stellvertreterin für Claudia Scheffler-Oelrich.

 

Geschichte der Konzertdirektion

Die Gründung der Konzertdirektion Goette reicht zurück zum Anfang der 1930er Jahre, als sich Dr. Rudolf Goette, der mehrere Jahre für die Konzertdirektion Johann August Böhme gearbeitet hatte, selbständig machte. Die Orchesterkonzerte der Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette fanden anfangs nicht in der Laeiszhalle, sondern im alten Conventgarten an der Kaiser-Wilhelm-Straße statt, bis das Gebäude am 24. Juli 1943 den Bomben der Operation „Gomorrha“ zum Opfer fiel. In den 1950er Jahren prägten neben den großen Altmeistern wie David Oistrach ganz junge Talente das ProArte-Programm: So gastierte Friedrich Gulda als 21-jähriger in Hamburg, ebenso wie der junge Dietrich Fischer-Dieskau. Im Jahr 1988 übernahm Hans-Werner Funke die renommierte Konzertdirektion, in deren Geschäftsführung 2007 Christian Kuhnt eintrat. Seit September 2013 zeichnet Burkhard Glashoff für das abwechslungsreiche Programm verantwortlich und führt die Geschäfte.

Ausblick: Seit dem Verlust des Conventgartens verfügte die Musikstadt Hamburg mit der Laeiszhalle nur über einen einzigen großen Konzertsaal. Im Jahr 2017 wird es mit der Fertigstellung der Elbphilharmonie nun wieder zwei bespielbare Säle mit jeweils ca. 2.000 Plätzen geben. Die Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette freut sich auf diese neue Herausforderung, ab der nächsten Saison einen wesentlichen Beitrag zur Qualität und Vielfalt des Programms von Laeiszhalle und Elbphilharmonie leisten zu dürfen!