VERLEGT auf den 02.12.: Anne-Sophie Mutter

Montag • 30.03.2020 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Anne-Sophie Mutter, Violine
Lambert Orkis, Klavier

VERLEGT auf den 02.12.: Anne-Sophie MutterBeethoven immer wieder neu

Aufgrund der Allgemeinverfügungen und Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie konnte das Konzert nicht wie geplant stattfinden. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit den Künstlern die Möglichkeit der Verlegung auf den 2. Dezember 2020 gefunden zu haben. Gekaufte Tickets behalten NICHT ihre Gültigkeit, sondern müssen umgetauscht werden!
Alle aktuellen Informationen zum Thema "Coronavirus/COVID-19" haben wir hier auf der Website für Sie zusammengefasst.

Perlenhochzeit – die hätten Anne-Sophie Mutter und Lambert Orkis im letzten Jahr feiern können, wären sie denn verheiratet. Das sind sie natürlich nicht, aber vielleicht gelten über 30 Jahre gemeinsam auf der Bühne ja auch? Immerhin ist seit 1988 fast kein Jahr vergangen, in dem die deutsche Geigerin und der amerikanische Pianist nicht gemeinsam auf Tournee waren. Beethoven und seine Sonaten für Klavier und Violine standen dabei gewiss häufig auf dem Programm; aber wenn Musik nun einmal so gut ist und im Jahr 2020 natürlich auch noch so perfekt zum großen Beethoven-Jubiläum passt, dann ist sie auf jeden Fall die richtige Wahl für diesen Kammermusik-Abend der Spitzenklasse. Und natürlich ist es dabei besonders spannend, mitzuverfolgen, wie sich die Interpretation über die Jahre vielleicht verändert.

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier und Violine a-Moll op. 23
Sonate für Klavier und Violine F-Dur op. 24 "Frühlingssonate"
Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 47 "Kreutzer-Sonate"

Zum Reinhören

Nach oben