London Symphony Orchestra

Donnerstag • 10.02.2022 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

London Symphony Orchestra
Gianandrea Noseda, Leitung
Beatrice Rana, Klavier

London Symphony OrchestraZurückhaltend und selbstbewusst

Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73
Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141

"Wettbewerbe sind ein sehr demokratischer Weg, um bekannt zu werden", stellt Beatrice Rana fest und entwaffnet damit all jene, die den Musik-Wettbewerbsbetrieb als "seelenlosen Zirkus" verteufeln. Und der Erfolg gibt der jungen italienischen Pianistin mehr als recht! Seit ihren preisgekrönten Auftritten beim Concours de Montréal und der Van Cliburn Competition wurden nicht nur die Juroren hellhörig, sondern auch eine ganze Riege internationaler Dirigenten und Label-Chefinnen, die sich fortan darum rissen, mit der Musikerin zusammenzuarbeiten. Und so zurückhaltend ihr Auftreten auch erscheint, höchst selbstbewusst wählt sie stets ihre Programme: Mit Beethovens berühmtem 5. Klavierkonzert gastiert sie an der Seite von Londons erstem Orchester in der Elbphilharmonie und gibt damit ihr lang ersehntes ProArte-Debüt. Das LSO steuert mit Schostakowitschs ungewöhnlicher letzter Sinfonie einen orchestralen Schatz voller Witz bei.

Galerie

Nach oben