WDR Sinfonieorchester I

Donnerstag • 24.06.2021 • 18:30 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

WDR Sinfonieorchester
Cristian Măcelaru, Leitung
Daniel Lozakovich, Violine

WDR Sinfonieorchester IAus der Neuen Welt

Sergej Prokofjew Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63
Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"

In letzter Minute…
Leider ist es Nicola Benedetti aufgrund der aktuellen Quarantänebedingungen nicht möglich aus Großbritannien zum Konzerttermin anzureisen. Glücklicherweise hat sich aber der junge Shooting-Star Daniel Lozakovich spontan bereit erklärt, für sie einzuspringen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass sich aus der Umbesetzung auch eine Programmänderung ergibt: Statt des 1. Violinkonzerts von Max Bruch erklingt nun das 2. Violinkonzert von Sergej Prokofjew. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Auf nach Amerika, zumindest in Gedanken – mit seiner berühmten „Sinfonie aus der Neuen Welt“ ist Antonín Dvořák ein Klanggemälde gelungen, das bis heute durch seinen Melodienreichtum und seine exquisite Orchestrierung begeistert. Dabei hatte er sich 1892 auf den Weg nach New York gemacht, um am dortigen Konservatorium Hilfestellung zu geben für die Entwicklung eines ureigenen amerikanischen Musikstils. Als Vorreiter, der die böhmische Volksmusik auf raffinierte Weise mit der europäischen Kunstmusiktradition verband, schien er prädestiniert für diese Aufgabe. Dass sie letzten Endes auch seiner eigenen kompositorischen Weiterentwicklung diente und ihm zur Entstehung seines bekanntesten Werkes verhalf, war offensichtlich ein angenehmer Nebeneffekt. Der junge Daniel Lozakovich ergänzt das Konzertprogramm mit Sergej Prokofjews zweitem Violinkonzert um ein weiteres singulär berühmtes Werk.

Nach oben