Orchestre de Paris

Samstag • 18.03.2023 • 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Orchestre de Paris
Klaus Mäkelä, Leitung
Janine Jansen, Violine

Orchestre de ParisLieblingsstücke

Jean Sibelius Violinkonzert d-Moll op. 47
Hector Berlioz Symphonie fantastique op. 14

Sibelius und Jansen: Zwei Namen, die beinahe symbiotisch sind. Janine Jansen gibt gerne zu, dass das Violinkonzert von Jean Sibelius ihr absolutes Lieblingsstück ist. Lange bevor sie es selbst ins Repertoire nahm, begann ihre überaus innige Beziehung zu diesem Konzert. Für die Geigerin eines der musikalisch aufregendsten und technisch schwierigsten Violinwerke überhaupt. Mit Klaus Mäkelä hat sie einen Partner an ihrer Seite, für den Sibelius Teil seiner DNA ist. Der finnische Shootingstar nähert sich dem bedeutenden Landsmann mit frischer Neugier. Seine zurückhaltende Gestik bei beeindruckender Präsenz scheinen wie geschaffen, um die herbe Schönheit und enigmatische Farbgebung in Sibelius Klangsprache zum Erblühen zu bringen. Und auch Berlioz’ "Symphonie fantastique" gibt für den sympathischen Finnen Gelegenheit, sein großartiges Gestaltungsvermögen unter Beweis zu stellen.

Nach oben