Geister Duo

Sonntag • 06.11.2022 • 19:30 Uhr

Elbphilharmonie, Kleiner Saal

David Salmon, Klavier
Manuel Vieillard, Klavier

Geister Duo1. Preis, Internationaler Musikwettbewerb der ARD 2021

Johannes Brahms Sonate für zwei Klaviere zu vier Händen f-Moll op. 34b
Maurice Ravel "Daphnis et Chloé" 2. Suite
Introduction et Allegro
"La Valse" Poème choréographique

Beim Gedanken an namhafte Klavier-Duos der Klassik, seien es die Labèque-Schwestern oder die Jussen-Brüder, fällt auf: Eigentlich immer Geschwister im Doppelpack. Mit David Salomon und Manuel Vieillard betreten nun jedoch zwei Ausnahmekünstler die Bühne, die sich in diese Reihe nicht ganz einfügen lassen. Denn die heute so innige Verbindung des Paares erwuchs keinesfalls der Liebe zweier Geschwister, sondern ist vielmehr das Resultat einer intensiven Auseinandersetzung. Die beiden gebürtigen Franzosen lernten sich erst während des Studiums am Pariser Conservatoire kennen – und legten dort den Grundstein für diese ganz einzigartige musikalische Symbiose. "Wir liebten dieselben Komponisten, dieselben Interpretationen. Es war ganz natürlich, dass wir anfingen, zusammen zu spielen." Ihre gemeinsamen musikalischen Ideale und das Ziel, nicht nur als gleichzeitig konzertierende Künstler, sondern als "richtiges" Kammermusikensemble aufzutreten, waren schließlich der Auftakt einer langjährigen Zusammenarbeit. Und die zahlte sich aus: 2019 gewann das Team den zweiten Preis des Internationalen Schubert-Wettbewerbs der Tschechischen Republik. 2021 folgte der Sieg beim ARD-Wettbewerb und öffnete die Türen zu den internationalen Bühnen der Klassik.

Nach oben