Neuigkeiten
ProArte-Saison 2023/24 veröffentlicht

Geschäftsführer Burkhard Glashoff über das Programm und die Höhepunkte der kommenden Saison.

ProArte Magazin 2023/24 © Deutsche Klassik
© Deutsche Klassik

Liebe Konzertfreundinnen und -freunde,

spätestens seit Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 ist die Musikstadt Hamburg zurück auf der internationalen Landkarte. Davon zeugt nicht nur die eindrucksvolle Dichte an Konzerten internationaler Spitzenorchester an der Elbe, davon zeugen auch herausragende Pianistinnen und Pianisten, die regelmäßig mit spektakulären Programmen in Laeiszhalle und Elbphilharmonie zu Gast sind. Sie knüpfen dabei an eine lange Tradition von Hamburg als Klavierstadt an: So präsentiert ProArte seine Klavierabende bereits seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in der Laeiszhalle; Klavierlegenden wie Vladimir Horowitz, Alfred Brendel und Martha Argerich haben dort epochale Konzerte in der Reihe Die Meisterpianisten gegeben.

Kein Zufall also, dass auch Víkingur Ólafsson das traditionsreiche Haus im Oktober 2023 als Startpunkt für eine ganz besondere musikalische Reise gewählt hat: Eine ausgedehnte Tournee mit den legendären Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach führt ihn in der Saison 2023/24 einmal um die ganze Welt. Als besonderen Coup wird Ólafsson das barocke Meisterwerk dann im Juni 2024, fast ein Jahr später, noch einmal für die Hamburger Klavierfans spielen – diesmal im Großen Saal der Elbphilharmonie. Wir sind gespannt, wie sich die berühmte Aria mit ihren 30 Veränderungen im Laufe der Monate weiterentwickelt haben wird – und wie der isländische Tastenzauberer das Werk in die moderne Architektur und Akustik der Elbphilharmonie überführt.

Oktober 2023
Dienstag, 10. Oktober 2023 | 19:30 Uhr | Laeiszhalle, Großer Saal
Víkingur Ólafsson

Bach: Goldberg-Variationen

Vergangene Veranstaltung

Abo A entdecken
Juni 2024
Dienstag, 25. Juni 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Víkingur Ólafsson

Bach: Goldberg-Variationen

Ausverkauft

Große Triumphe konnte auch Khatia Buniatishvili schon in der Laeiszhalle feiern, und wir freuen uns besonders, die georgische Starpianistin wieder bei den Meisterpianisten begrüßen zu dürfen! Auch sie wird in der Saison 2023/24 in beiden Hamburger Konzertsälen zu Gast sein und neben ihrem Soloabend im April 2024 mit dem Taiwan Philharmonic das hinreißende erste Klavierkonzert von Tschaikowsky aufführen. 

Zudem beglücken uns in der Elbphilharmonie zwei absolute Ausnahmepianisten jeweils zweimal mit Kostproben ihrer Klavierkunst: Der chinesische Superstar Lang Lang sowie Igor Levit, dessen Karriere in den letzten Jahren einen rasanten Aufstieg erfahren hat, und der mittlerweile in den wichtigsten Sälen der Welt wie der New Yorker Carnegie Hall und der Suntory Hall in Tokyo begeistert. Lang Lang ist sowohl mit einem Solorezital
als auch mit Maurice Ravels Klavierkonzert in der Elbphilharmonie zu erleben; Ravels Meisterwerk präsentiert er gemeinsam mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden auf deren letzter Tournee mit Chefdirigent Christian Thielemann. Ebenfalls unter Christian Thielemann ist Igor Levit in Hamburg zu Gast: Gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern spielt er das zweite Klavierkonzert von Johannes Brahms. Daneben gestaltet er gemeinsam mit den Berliner Barock Solisten einen kammermusikalischen Abend, der ganz dem Werk Johann Sebastian Bachs und seiner Söhne gewidmet ist.

Dezember 2023
Samstag, 16. Dezember 2023 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Wiener Philharmoniker

Christian Thielemann | Igor Levit

Vergangene Veranstaltung

Abo B entdecken
März 2024
Mittwoch, 06. März 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Lang Lang

Werke von Fauré, Schumann und Chopin

Ausverkauft

April 2024
Dienstag, 23. April 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Igor Levit

Berliner Barock Solisten

Ausverkauft

Abo C entdecken
Juni 2024
Samstag, 01. Juni 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Sächsische Staatskapelle Dresden

Christian Thielemann | Lang Lang

Ausverkauft

Abo B entdecken

Besonders beliebt ist die Elbphilharmonie übrigens jenseits des Atlantiks: Wenn man als Hamburger in den USA auf Reisen ist, wird man ständig auf die neue „landmark“ an der Elbe angesprochen. Nachdem die Spitzenorchester aus den USA während der Pandemie über zwei Jahre lang nicht in Europa auf Tournee gehen konnten, dürfen wir in der Saison 2023/24 gleich vier der amerikanischen Edelklangkörper in der Elbphilharmonie begrüßen: Das legendäre Boston Symphony Orchestra eröffnet unter der Leitung seines Music Directors Andris Nelsons mit der großen Anne-Sophie Mutter die ProArte-Saison. Dass Anne-Sophie Mutter bei diesem Gastspiel das ihr gewidmete zweite Violinkonzert von Filmmusiklegende John Williams aufs Programm gesetzt hat, könnte passender nicht sein, denn John Williams dirigiert das Orchester regelmäßig bei dessen Sommerfestival in den Hügeln von Tanglewood und gehört quasi zur Familie der Bostoner. 

 

Dem Boston Symphony folgt im Konzertkalender The Philadelphia Orchestra, das ebenso zur sagenumwobenen Gruppe der „Big Five“ der US-amerikanischen Orchester gehört. Mit seinem Music Director Yannick Nézet-Séguin und Daniil Trifonov als Solist widmet sich das Orchester Werken von Sergej Rachmaninow, zu dem es seit dem frühen 20. Jahrhundert eine enge künstlerische Verbindung pflegt. Auch das Orchester aus der Hauptstadt Washington, das National Symphony Orchestra, ist im Februar 2024 mit seinem Chefdirigenten Gianandrea Noseda und Shootingstar Seong-Jin Cho zu Gast in Hamburgs neuem Wahrzeichen. Und zum Abschluss der Saison wartet noch ein weiterer musikalischer Höhepunkt auf Fans des großen Orchesterklangs: Das Dallas Symphony Orchestra kommt mit seinem Music Director Fabio Luisi aus der texanischen Metropole an die Elbe. Auf dem Programm steht erneut das zweite Violinkonzert von John Williams mit Starviolinistin Anne-Sophie Mutter, sodass sich nach dem doppelten Gastspiel von Víkingur Ólafsson auch hier ein programmatischer Kreis schließt, der die ganze Saison 2023/24 umspannt.

September 2023
Mittwoch, 06. September 2023 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Boston Symphony Orchestra

Andris Nelsons | Anne-Sophie Mutter

Vergangene Veranstaltung

Abo B entdecken
November 2023
Donnerstag, 02. November 2023 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
The Philadelphia Orchestra

Yannick Nézet-Séguin | Daniil Trifonov

Vergangene Veranstaltung

Abo B entdecken
Februar 2024
Mittwoch, 28. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
National Symphony Orchestra (Washington, D.C.)

Gianandrea Noseda | Seong-Jin Cho

Ausverkauft

Abo F1 entdecken
Juni 2024
Dienstag, 11. Juni 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Dallas Symphony Orchestra

Fabio Luisi | Anne-Sophie Mutter

Ausverkauft

Abo F2 entdecken

Selbstverständlich gibt es im Programm von ProArte neben den Spitzenorchestern und den Superstars der Klassik auch wieder viele Nachwuchstalente zu entdecken, beispielsweise den charismatischen Akkordeonisten Martynas Levickis – einen Wanderer zwischen den musikalischen Welten von Klassik und Pop, Vergangenheit und Gegenwart – der die aufstrebende spanische Geigerin María Dueñas, die derzeit die klassische Musikwelt in Verzückung geraten lässt. 

Februar 2024
Dienstag, 20. Februar 2024 | 19:30 Uhr | Elbphilharmonie, Kleiner Saal
Martynas Levickis

Werke von Bach, Glass und anderen

Vergangene Veranstaltung

Abo X entdecken
März 2024
Donnerstag, 07. März 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
City of Birmingham Symphony Orchestra

Kazuki Yamada | María Dueñas

Ausverkauft

Abo F2 entdecken
April 2024
Sonntag, 07. April 2024 | 20:00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal
Martynas Levickis & Bomsori

Festival Strings Lucerne

Tickets kaufen Abo+ Tickets
€ 93,00 | 83,00 | 68,00 | 53,00 | 23,00 zzgl. VVK
Abo Ck entdecken

Freuen Sie sich mit uns auf wunderbare Künstlerinnen und Künstler sowie Sternstunden der klassischen Musik in Laeiszhalle, Elbphilharmonie und Michel!

 

Ihr Burkhard Glashoff

Burkhard Glashoff © Peter Hundert
Burkhard Glashoff – Geschäftsführer von ProArte © Peter Hundert